73 / 100

Jetzt Steuern sparen!
und die Altersvorsorge sichern


Rürup-Rente – die Basisrente für Ihre Altersvorsorge, besonders für Selbstständige, Freiberufler und auch Gutverdiener

Die Basis-Rente (Rürup-Rente) der optimale Baustein für Ihre privaten Altersvorsorge. Nutzen Sie die steuerlichen Vorteile für Ihre Rentenversicherung. Gerade für Selbstständige, Freiberufler und auch Beamte ist die Rürup-Rente sehr interessant.

Alleinstehende können bis zu 25.046 € p.a. in dieser geförderten Altersvorsorge anlegen. Verheiratete können bei dieser Art der Rentenversicherung sogar den doppelten Betrag als Sonderausgaben geltend machen. In 2020 erhalten Sie auf 90% der gezahlten Beiträge zur Rürup-Rente, Ihren persönlichen Spitzensteuersatz zurück!Die Altersvorsorgepflicht für Selbstständige ist schon durch die Bundesregierung geplant und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will eine Altersvorsorgepflicht für Selbstständige einführen. Durch das Gesetz, das bereits 2021 in Kraft treten soll, wären ca. drei Millionen Unternehmer und Selbstständige betroffen.

Durch das Gesetz sollen Selbstständige verpflichtet werden, privat mit einer Rürup-Rente oder über Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung für das Alter vorzusorgen. Dafür ist es Notwendig, dass die private Altersvorsorge, Insolvenz- und pfändungssicher ist und zu einer ausreichenden Rente über der des Grundsicherungsniveaus liegt.

Überzeugende Vorteile:

Berufsunfähigkeit

Choose your profession
Job
Pension
Job Type
Smoker?
Age
Disability products?
Date
Contact Details

Ich bestätige, dass ich die Erstinformation und die Datenschutzerklärung gelesen habe.

Tipps von unseren Experten

Planen Sie Beitragszahlungen richtig

Selbstständiger sollten nicht zu hohe monatliche Beiträge zahlen. In erfolgreichen Geschäftsjahren, leisten Sie besser am Jahresende eine höhere Einmalzahlung.

Einschluss einer Beitragsrückgewähr

Schließen Sie eine Beitragsrückgewähr im Todesfall in Ihren Vertrag ein. Davon profitieren Ihre Hinterbliebenen, da die eingezahlten Beträge auf jeden Fall sicher sind, wenn die Beitragsrückgewähr eingebaut wurde.

Freiwillige Zuzahlungen nutzen

Sie dürfen freiwillige Zuzahlungen einbringen. Nutzen Sie hierfür Sonderzahlungen wie Weihnachtsgeld, Bonuszahlungen oder die Rückzahlung aus Ihrer Einkommenssteuererklärung.
FAQ

Häufige Fragen:

Die Basisrente ist sehr flexibel und bei finanziellen Engpässen können Sie die Rürup-Rente beitragsfrei stellen und ruhen lassen. Beachten Sie, dass eine Kündigung, lediglich eine Beitragsfreistellung zur Folge hat. Vorzeitige Kapitalauszahlung sind nicht möglich.
Die gesetzliche Rentenversicherung wird künftig nur eine Grundsicherung bieten. Schon jetzt bestehen große Versorgungslücken, die geschlossen werden sollten. Für Selbstständige ist die Basis-Rente oft die einzige Möglichkeit, eine Altersvorsorge aufzubauen und dabei einen steuerlichen Vorteil zu haben. Die meisten Unternehmer und Freiberufler sind nicht rentenversicherungspflichtig und erwerben so während ihres Berufslebens keine Ansprüche auf eine Rente vom Staat.
Die Rürup-Rente ist nicht pfändbar und wird während der Ansparphase bei Insolvenz oder Hartz IV nicht angerechnet. Die Beiträge können flexibel in Monatsraten oder auch als Einmalbeitrag an die Einkommenssituation angepasst werden. Sie erhalten eine lebenslang garantierte Rente und können Zusatzbausteine wie Hinterbliebenenschutz oder Berufsunfähigkeit in die Rürup-Rente miteinschließen.
Die Rürup-Rente ist für alle geeignet, die steuerlich gefördert für ihr Alter vorsorgen möchten. Arbeiten Sie als Selbstständiger oder Freiberufler mit einer hohen Steuerbelastung, dann ist die Basisrente besonders interessant, denn Sie können zusätzlich gegen Jahresende Einmalzahlungen leisten und gleichzeitig Steuern sparen.

Auch für gut verdienende Angestellte und Beamten mit einem höheren Bedarf an Altersvorsorge ist diese Form der Vorsorge bestens geeignet, da hier mehr als die geförderten Höchstbeiträge der Riester- oder Betriebsrente bespart werden können. Die Rürup-Rente kann jeder abschließen und so mit hohen Steuerersparnissen in die Zukunft investieren.
Die Beiträge zur Rürup Rente sind schrittweise von der Steuer befreit und werden pro Jahr um 2% erhöht. Im Jahr 2020 sind bereits 90% des Sparbeitrages steuerlich absetzbar, ab 2025 sind es dann sogar 100%. Sind Sie alleinstehend, dann können Sie 2020 max. 25.046 Euro jährlich anrechnen lassen. Bedenken Sie, dass Arbeitnehmer oder Selbstständiger, die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung oder berufsständischen Versorgungswerken leistet, nicht mehr den vollen Betrag nutzen können. Hier musst man der Renten- oder Versorgungswerksbeitrag einfach abziehen. Bei der Basisrente werden die Rentenauszahlungen nachgelagert besteuert. D.h. im Jahr 2020 werden erstmalig ausgezahlte Renten zu 80% versteuert. Der Steuersatz steigt um jeweils 1%, bis Sie dann 2040 die Ansprüche aus der Rürup Rente zu 100% versteuern müssen.
Um gefördert zu werden, muss die Rürup-Rente folgende gesetzlich vorgeschriebenen Voraussetzungen erfüllen:

o Rentenauszahlungen dürfen frühestens nach Vollendung des 62. Lebensjahres beginnen.
o Es gibt keine einmalige Kapitalauszahlung, und die Rentenauszahlungen erfolgen monatlich und lebenslang.
o Das angesparte Kapital ist nicht direkt vererbbar. Die Todesfallleistung kann als Rente an berechtigte Hinterbliebene gezahlt werden. Berechtigte Hinterbliebene sind Ehepartner und Kinder, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. In den Vertrag kann eine Hinterbliebenen- und Berufsunfähigkeitsrente mit aufgenommen werden.
o Ansprüche aus einer Rürup-Rente können nicht übertragen, veräußert, beliehen oder kapitalisiert werden.
o Für Leistungen aus der Rürup-Rente gilt die nachgelagerte Besteuerung (bei Auszahlung).

Sie möchten uns kontaktieren?